Gespeichert von Anja Schoelhorn am 23. April 2015 - 17:26

Aprilscherz auf stellenanzeigen.de zieht weite Kreise

17.4.2015

Vor zwei Wochen veröffentlichte die Online-Jobbörse stellenanzeigen.de in Zusammenarbeit mit der Personalmarketing-Agentur viasion drei mehr als „ungewöhnliche“ Stellenanzeigen: Für eine neue Bewerber-Soap namens „MOPS“ wurden ein „Bildverwackler“, ein „Kabelhalter (m/w)“ sowie eine „Styletuse (m/w)“ gesucht. Bei genauem Hinsehen war schnell klar, dass es sich um einen Aprilscherz handeln musste. Dennoch wollten insgesamt mehr als 4.000 Bewerber wissen, welche Herausforderungen sich hinter diesen absurden Stellenanzeigen verbergen würden.

Für Anja Schölhorn, geschäftsführende Gesellschafterin der viasion, hat die Anzeige ihren Zweck mehr als erfüllt: „Wir wollten mit dieser Schaltung aufzeigen, dass es viel zu viele Anzeigen mit Standardfloskeln gibt und dem Bewerber der Zugang zum Unternehmen nicht immer leicht gemacht wird. Sobald man jedoch ausgetretene Pfade verlässt, gewinnt man die Aufmerksamkeit der Bewerber. Eine Kompetenz, auf die wir bei viasion großes Augenmerk legen.“

Auch bei stellenanzeigen.de zeigt man sich erfreut über die Reichweite des Aprilscherzes. „Wir haben diese Positionen nicht eigens beworben. Dass sie in nur zwei Tagen dennoch mehr als 4.000 Klicks generierten, hat uns selbst ein wenig überrascht“, so Andreas Moser, Key Account Manager Agenturen bei stellenanzeigen.de. „Und wer weiß? Vielleicht drehen wir die Serie „MOPS“ nun doch?“, fügt er augenzwinkernd hinzu.

Quelle: http://www.stellenanzeigen.de/ueber-uns/presse/bildverwackler-gefunden/